Teilnahme am STARS-Projekt
 
 

Seit Beginn des Jahres 2016 nimmt die Buschkampschule am STARS-Projekt (Sustainable Travel Accreditation and Recognition for Schools) teil. Das wesentliche Ziel des Projektes ist es, eine Veränderung im Mobilitätsverhalten von Schülerinnen und Schülern zu erzielen. Dabei soll nach und nach die Zahl der Kinder, die mit dem Auto zur Schule gebracht werden, reduziert werden. Im Sinne der Umwelt und der persönlichen Gesundheit sollten Kinder vermehrt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen. So wird gleichzeitig erreicht, dass die Kinder selbstständiger werden und die Lebensqualität durch mehr Bewegung und ein geringeres Verkehrsaufkommen im Schulumfeld steigt.

Mit dem Projekt gehen viele Maßnahmen im Bereich der Verkehrserziehung einher, von denen die Buschkampschule einige bereits seit vielen Jahren praktiziert. In jedem Schuljahr führen die Klassen Übungen mit dem Fahrrad durch, indem sie zum Beispiel den Fahrbahnmarkierungen auf dem Schulhof folgen, einen Parcours abfahren, Radtouren machen und letztlich im vierten Schuljahr ihren Fahrradführerschein erwerben. Für Kinder ohne eigenes Fahrrad stellt die Schule Leihfahrräder und auch Helme bereit. Neben praktischen Übungen mit dem Rad und dem Einüben der Straßenüberquerung als Fußgänger, wird das Thema Verkehrserziehung auch im Klassenraum immer wieder aufgegriffen. So werden zum Beispiel Gefahrenstellen und Handlungsoptionen besprochen und es wird überlegt, welche Kleidung im Straßenverkehr angebracht ist.

Mit der Projektteilnahme wollen wir die Kinder noch besser auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorbereiten und sie in der Umsetzung eines nachhaltigen Mobilitätsverhaltens unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des STARS-Projektes:


starseurope.org/de/index.php